Christian Reckendrees - Tuba

Christian Reckendrees
Christian Reckendrees erlernte schon in früher Kindheit das Klavierspiel und sammelte bald darauf erste Gesangserfahrung im Kinderchor. Seinen ersten Posaunenunterricht erhielt er im Alter von 12 Jahren am Kardinal-Frings-Gymnasium Bonn-Beuel bei Posaunist Jörg Bauer. Nach seiner Schulzeit und einem freiwilligen sozialen Jahr im Rettungsdienst nahm er das Studium der Musik und der Mathematik für Lehramt an Gymnasien & Gesamtschulen auf. An der Hochschule für Musik und Tanz Köln erhielt er Unterricht bei Michael Junghans. Neben dem Pflichtprogramm an der Musikhochschule (unter Anderem sammelte er Abschlüsse in instrumentaler und vokaler Ensembleleitung) erlernte er autodidaktisch B- und F-Tuba und vertiefte seine Erfahrungen im musikalischen Bereich z.B. mit Projekten an der Oper Bonn.

Als Blechbläser wirkte er lange im sinfonischen Blasorchester, Kammer-/Salonorchester und Blechbläserensemble des Kardinal-Frings-Gymnasiums. Dazu war er als Posaunist an den Collegia musica der Universitäten Köln und Bonn sowie dem Schulmusikerorchester „Sinfonietta 104“ der Hochschule für Musik und Tanz Köln tätig. Weitere Engagements führen ihn zu den Musikzügen der freiwilligen Feuerwehren Ennest, Reichshof-Bergerhof, Ottfingen und anderen.

Christian Reckendrees hat die musikalische Leitung der Musikgemeinschaft Bechen e.V. inne. Dazu leitet er neben dem Männergesangsverein „Gemütlichkeit“ Rauschendorf 1882 e.V. den Kirchenchor und die Kinderchöre an St. Elisabeth, Pfarrverband Bonn-Süd, sowie den Aktivenchor der AMV Makaria Bonn.